MRH TROWE GMBH Nachhaftung

Lesezeit: 3-4 Minuten
Ihre Mehrwerte:
Die Versicherungsexperten des MRH Trowe D&O Team of Experts

geben Ihnen einen Überblick über Funktion und Nutzen der Managerhaftpflichtversicherung.
Autoren: Lukas David & Björn Stressenreuter (MRH Trowe)


Managerhaftpflichtversicherung
“The American Way” – Wie der deutsche Mittelstand von amerikanischen Verhältnissen bedroht wird



Managerhaftung: Mittelstand aufgepasst!


Digitalisierung, politische Instabilität (z.B. Brexit), Cyber- und Datenschutzvorfälle, unzureichendes Compliance-System, die Reform des Insolvenzanfechtungsrechts sind nur einige der Herausforderungen mit denen sich Verantwortungsträger dieser Tage auseinanderzusetzen haben. In immer kürzeren Entscheidungszyklen müssen weitreichende, strategische Entscheidungen getroffen werden. Hierfür die richtigen Manager zu gewinnen ist in Zeiten öffentlich ausgetragener Klagen gegen Unternehmen zunehmend zur Herausforderung geworden.

Die Bereitschaft auch einzelne Führungskräfte für Managementfehler in Haftung zu nehmen steigt kontinuierlich. Was in Amerika seit langem üblich ist,  setzt sich auch verstärkt auf der anderen Seite des Atlantiks durch. Als Folge hat sich laut Zahlen der Allianz Global Corporate & Specialty die Anzahl an Schadenfällen bei globalen Unternehmen mit einem Umsatz größer 500 Mio. zuletzt verdreifacht. Davon betroffen sind die Management- und Kontrollorganmitglieder genauso wie andere leitende Personen mit besonderen Befugnissen. Für Aufsichtsrats- bzw. Vorstandsmitglieder sowie Personal mit Leitungsaufgaben als Prokurist, Compliance Officer oder Generalbevollmächtigter ist es daher im eigenen Interesse eine Managerhaftpflichtversicherung oder auch bekannt unter D&O Versicherung als Schutzweste in Anspruch nehmen zu können. Fehler sind in der Managementpraxis nicht immer vermeidbar, ein Anhaltspunkt: Laut Managermagazin gibt es jährlich über zehntausend Streitfälle im Bereich der Managementhaftung. Im Folgenden stellen wir dar, warum die Managerhaftpflichtversicherung integraler Bestandteil der Absicherung von Führungskräften sein sollte.


Eigenverantwortung zeigen –   D&O-Verschaffungsklausel

In der Regel schließen Unternehmen die D&O Versicherung zugunsten des angestellten Managements ab. Wenn sie dies aus finanziellen oder anderen Gründen verweigern, steht den Führungskräften frei, die D&O Versicherung im eigenen Namen abzuschließen. Auch wenn die Unternehmen eine D&O Versicherung direkt abschließen, ist es im Interesse von Führungskräften, die inhaltliche Qualität der Vertragsgestaltung persönlich zu überwachen. Der erste Schritt dazu ist das kompetente Gespräch bei der Verhandlung des Anstellungsvertrages. Bereits dort sollte die D&O Versicherung fixiert sein. Besonderer Fokus sollte dabei auf deren Deckungsumfang (wichtige Kriterien senden wir Ihnen gerne zu) und Risiko-adäquaten Deckungssummen liegen! Letzteres sollte mit viel Know-how immer individuell an die jeweiligen Risiken des Unternehmens angepasst werden. In jedem Fall ist es ratsam, die Ausarbeitung vertraglicher Vereinbarungen für die D&O Versicherung von unabhängigen Experten begutachten zu lassen. Dies können Juristen oder Versicherungsberater sein, die einen guten Überblick über den Markt haben sowie die Anforderungen unterschiedlicher Branchen im Blick haben. Im Optimalfall ist juristisches als auch das Marktknow-how eines spezialisierten Versicherungsmaklers kombiniert. Denn Vorsicht ist geboten: Manager sollten sich nicht bedenkenlos auf die Firma verlassen, denn im Schadenfall ist dies ihr Rettungsschirm und dieser wird nicht selten lange nach Ausscheiden benötigt.

Managerhaftpflichtversicherung

Sie können noch Ihren Anstellungsverrtag verhandeln? Lesen Sie  unseren Fachartikel mit der renommierten Wirtschaftskanzlei Luther zur Enthaftung via dem Anstellungsvertrag und der D&O-Verschaffungsklausel. 

Enthaftung und D&O-Verschaffungsklausel

Haftungsrisiken minimieren

Die Haftungsrisiken der Führungskräfte in Deutschland hoch. Nicht ohne Grund rettet die D&O Versicherung oft die private Existenz, da die Schadenersatzforderungen oftmals sechsstellige Summen erreichen, die mit dem Privatvermögen nur schwer, wenn überhaupt beglichen werden können. Die meisten Haftungsklagen kommen von den Unternehmen selbst, die gegen ihre eigenen Führungskräfte wegen behaupteter Pflichtverletzungen gerichtlich vorgehen. Die Managerhaftpflichtversicherung schützt zugleich gegen Forderungen Dritter und ist deswegen auch für Selbstständige ratsam.
Von großer Bedeutung: Die Geschäftsführer und Vorstandsmitglieder haften persönlich für Schäden, die Unternehmen einen signifikanten Nachteil oder Verlust brachten. Immer häufiger nehmen die Unternehmen auch die Aufsichtsratsmitglieder persönlich in Haftung, denn ihre Aufgabe es ist, die Geschäftsführung sorgfältig zu überwachen. Nicht zuletzt schützt die D&O Versicherung auch andere leitende Personen – darunter Prokuristen, Generalbevollmächtigte, Risk Manager und Compliance Officer – die selbst für kleinere Entscheidungen persönlich haften.

KMU besonders betroffen
Während die D&O Versicherung bei Großunternehmen bereits üblich ist, zögern weiterhin viele kleine und mittlere Unternehmen, diese Form der finanziellen Absicherung für deren Führungskräfte in ihr Budget einzuschließen. Ein großer Fehler, weil die Schadenersatzforderungen in Millionenhöhe gerade den KMU den größten Schaden zufügen. Neben der Bankrottgefahr führen die Haftungsklagen zu öffentlichem Reputationsverlust, der sich im Falle nicht vorhandener D&O Versicherung über Jahre auswirken kann. Eine derartige Entwicklung ist in der Lage, die Geschäftsaussichten eines kleinen oder mittleren Unternehmens nachhaltig zu schädigen oder gar seine etablierte Position am Markt zu gefährden. Das schlechte öffentliche Image, sinkende Kundenloyalität und nicht zuletzt der Verlust dynamischer Führungskräften sind nur einige übliche Konsequenzen. Mit der D&O Versicherung lassen sich berechtigte Schadenersatzforderungen ohne Beteiligung von Öffentlichkeit und Presse deutlich schneller und komplikationsfreier regulieren

Managerhaftpflicht als unternehmerischer Mehrwert
Die D&O Versicherung bietet nicht nur optimalen Schutz für die Führungskräfte, die Haftungsrisiken jeden Tag begegnen. Sie ist ebenfalls von großem Nutzen für die Unternehmen selbst. Denn es lässt sich nicht leugnen, dass die Schadenersatzansprüche – egal ob intern oder extern erhoben – ein langjähriges Verfahren über viele gerichtliche Instanzen nach sich ziehen können. Die D&O Versicherung der beste Schild gegen diese drohende Lähmung von Führungskräften und garantiert Sicherheitsgefühl und Entscheidungsfreude.
Die D&O Versicherung ermöglicht, den positiven Ruf der Unternehmen in schwierigen Fällen zu bewahren. Die Schadenersatzforderungen gegenüber den Führungskräften sind äußerst selten ein öffentliches Thema, wenn eine entsprechende Deckung vorhanden ist und ohne kostspielige Verfahren geltend gemacht werden kann. Die D&O Versicherung setzt somit notwendige Grundlage dafür, berechtigte Forderungen friedlich und ohne Öffentlichkeit zu begleichen.
Schließlich ist für Unternehmen die umfassende Absicherung qualifizierten Führungspersonals zu einem wesentlichen Element des Recruiting- und Personalbindungsprozesses geworden. In Zeiten des Fachkräftemangels ist die Managerhaftpflichtversicherung ein wichtiger Faktor für die Arbeitsplatzwahl von high-potentials.

Bestandteile einer umfassenden Managerhaftpflichtversicherung

Führungskräfte tragen eine immense Verantwortung. Ihre Innenhaftung umfasst ein breites Spektrum an Aufgaben. Hierzu zählen unter anderem die Einhaltung von Gesetzen und Verträgen, Vermeidung von Interessenkonflikten und unnötigen Risiken, ordnungsgemäße Buchführung und Unternehmensführung. Es kommen daher operative und strategische Tätigkeiten ins Spiel, die gleichermaßen durch die Managerhaftpflichtversicherung abzudecken sind.

Im Gegensatz dazu bezieht sich die Außenhaftung von Führungskräften und Selbständigen auf die Forderungen gegenüber Dritten. Es sind vor allem Insolvenzverwalter, Lieferanten, Institutionen, Kunden, Gesellschafter sowie Konkurrenten, die ihre Außen-Ansprüche geltend machen wollen. Diese können – ähnlich wie interne Forderungen – millionenschwer sein. Die Folge: Die gesamte Existenz und der Ruf der betroffenen Person sind gefährdet.


Sechs Säulen einer Managerhaftpflichtversicherung 

1. Die Nachmeldefrist ist einer der wichtigsten Indikatoren beim Abschluss der D&O Versicherung. Ihre Aufgabe ist es, den versicherten Führungskräften auch dann optimalen Schutz zu bieten, wenn sie ihrer Tätigkeit nicht mehr länger nachgehen. Denn die Haftungsklagen können auch lange nach der Beendigung eines Anstellungsvertrags oder Stilllegung eines Betriebes erhoben werden.

2. Die Versicherungssumme stellt sicher, dass erhobene Schadenersatzforderungen für die Unternehmen und Führungskräfte – wenn berechtigt – leistbar sind. Aus diesem Grund ist die Versicherungssumme der D&O Versicherung regelmäßig an die jeweilige betriebswirtschaftliche Situation anzupassen. Zu beachten ist ebenfalls der Selbstbehalt bei ausgewählten Gesellschaftsformen. (Beachten Sie hier unseren Beitrag zur D&O Selbstbehaltungsversicherung)

3. Der Versicherungsumfang der D&O Versicherung soll sich auf keinen Fall nur auf die sogenannte Organverantwortung beschränken, sondern auch operative Tagesgeschäfte mitberücksichtigen. Die Aufgaben von Führungskräften sind vielfältig und erfordern Entschlussfreude sowie Risikobereitschaft. Sie sind die Basis täglich unternehmerische Entscheidungen treffen zu können und sollten dem D&O-Versicherer im Schadenfall nicht als Vorwand dienen, die Leistung mit Verweis auf “operative Tätigkeit” im Schadenfall zu verweigern. Darüber hinaus sind Bausteine wie Notfall- und Sofortkosten wichtig, um schnell agieren zu können. Zudem ist Managern zu empfehlen in der Managerhaftpflichtversicherung “Gehaltsbausteine” zu verankern, sodass im Falle einer Anrechnung keine finanziellen Aspekte die Verhandlungsposition negativ beeinflussen.

4. Die Vorgehensweise des Unternehmens bei der vorsätzlichen Pflichtverletzung seitens der Management- und Kontrollorganmitglieder stellt das weitere Kernelement der D&O Versicherung dar. Grundsätzlich genießen die Führungskräfte keinen vertraglichen Schutz, wenn sie vorsätzlich handeln und in der Folge einen signifikanten Nachteil oder Verlust verursachen.Achtung: Der D&O Versicherer kann unter Umständen jeden Schadensfall als vorsätzliche Handlung klassifizieren . Um hier vorzubeugen, ist es ratsam, diesen Aspekt des Vertrags gründlich zu verhandeln und in den Bedingungen ausschließlich “Dolus directus” zu akzeptieren.

5. Jede D&O Versicherung sollte ein Rückwirkungsdatum enthalten. So wird gewährleistet, dass die Haftungsrisiken, die sich vor dem Vertragsabschluss als Pflichtverletzungen erweisen, in den Versicherungsschutz einbezogen werden. Dabei gilt: Das betroffene Unternehmen darf von diesen Pflichtverletzungen keine Kenntnis haben, sonst geht der Versicherer davon aus, dass die D&O Versicherung vorsätzlich wegen eines konkreten Schadensfalls erworben wird.

6. Ihr D&O Versicherungskonzept – dies geht über den qualitativen Versicherungsschutz hinaus – sollte Ihnen sowohl den Zugang zu entsprechenden Spezialanwälten, als auch die Möglichkeit geben entsprechende Stundensätze aus der D&O Versicherungssumme leisten zu können.


Was es zu vermeiden gilt
Leider betrachten manche Unternehmen und Führungskräfte den Abschluss ihrer D&O Versicherung als bloße Formalität, was sich später als kostspielig erweist. Ohne Konsultation eines fachkundigen Versicherungsberaters ist es kaum möglich die jeweils optimale Managerhaftpflichtversicherung zu identifizieren. Wer aus Spargründen eine äußerst ‚günstige‘ D&O Versicherung wählt muss unter Umständen im Schadensfall mit erheblichen Konsequenzen rechnen. Beispiel: Eine zu niedrig angesetzte Deckungssumme kann im Schadensfall den Forderungen nicht nachkommen und macht einen sehr hohen Selbstbehalt erforderlich. Alternativ: Das gesamte Privatvermögen der betroffenen Führungskräfte und Selbstständigen ist in Gefahr.

Managerhaftpflichtversicherung


Ein aktuelles Beispiel der Managerhaftung

Im Zuge der Enthüllungen über manipulierte Abgaswerte drohen den verantwortlichen Führungskräften deutscher Autohersteller und Zuliefererbetrieben, neben den strafrechtlichen Ermittlungen im In- und Ausland, zivilrechtliche Schadenersatzklagen für Pflichtverstöße im Rahmen Ihrer Managementaufgaben. Klagen sind hier sowohl seitens der Öffentlichkeit als auch durch Organe der betroffenen Gesellschafter möglich. Eine Managerhaftpflichtversicherung mit adäquater Versicherungssumme ist in solchen und ähnlichen Situationen von fundamentaler Bedeutung.

Die Fakten sprechen für sich

Während sich die D&O Versicherung bei Großunternehmen längst etabliert hat, bleibt sie für viele kleine und mittlere Unternehmen aus finanziellen Gründen meist kein Thema. Dieser Artikel sollte gezeigt haben, das die Managerhaftpflichtversicherung auch und gerade für KMU’S von hoher und wachsender Bedeutung ist. Eine D&O Versicherung kann bei verhältnismäßig kleinen Beiträgen den Management- und Kontrollorganmitgliedern den nötigen Schutz bietet und gegebenenfalls Millionen Euro schwere Schadenersatzforderungen kompensieren. Auch aus diesem Grund ist bei KMU Managerhaftpflichtversicherungen starke Dynamik zu verzeichnen.Die Managerhaftpflichtversicherung ist zu einem wichtigen Baustein der Absicherung von Führungspersonal geworden. Für Sie sprechen die Steigerung der Attraktivität als Arbeitgeber, die Vereinfachung der Abwicklung im Schadensfall sowie der Erhalt souveräner Entscheidungsfreude des Managements.

 
Haftung Siegel

Über MRH Trowe: Wir sind mit über 320 Versicherungsexperten einer der 10 führenden Versicherungsmakler mit dem Schwerpunkt Firmen in Deutschland. Unsere über 10.000 Mandanten betreuen wir seit 1950 sowohl im Inland als auch Ausland nach unserer Maxime persönlich – unabhängig – kompetent. Wir verstehen uns als der innovative Industrieversicherungsmakler und wollen unseren Mandanten mit dieser Website die Möglichkeit geben sich zu D&O-Versicherung umfassend zu informieren. Den wirkungsvoller Schutz beginnt mit der Kenntnis. Das Streben nach (innovativen) Mehrwerten zeichnet uns aus und – so unser klares Bestreben – stellt für unsere Mandanten echte Mehrwerte dar. Unser 360°-Betreuungsansatz ausgehend von der Betreuung in Risiko Management-/Versicherungsthemen bis hin zur Kredit- & Finanzierungsberatung über führende Benefits & Pensionsprogramme zur Mitarbeiterbindung hilft unseren Mandanten sich auf das Wesentliche zu fokussieren. Sie wollen mehr zu uns erfahren, klicken Sie hier, besuchen einer unserer 15 Standorte oder testen Sie uns mit einem Gegenangebot zu Ihrer bestehenden D&O-Versicherung.

MRH Trowe Financial Lines GmbH hat 5,00 von 5 Sternen | 15 Bewertungen auf ProvenExpert.com